Zur Einstiegsseite

Glossar

Suchbegriff:

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 
Begriff Definition Artikel Siehe auch
Bildungswärme:
Wikipedia: Bildungswärme
auftretende Wärme bei der isobaren Bildung eines Mols eines Stoffes aus den Elementen, entspricht der Bildungsenthalpie. Thermochemie Standardbildungsenthalpie
Bioakkumulation:
Wikipedia: Bioakkumulation
Anreicherung von Chemikalien in einem Organismus durch direkte Aufnahme aus dem umgebenden Medium und über die Nahrungskette
Biokonzentration: Anreicherung von Chemikalien in einem Organismus durch direkte Aufnahme aus dem umgebenden Medium, ohne Berücksichtigung der Aufnahme über die Nahrung Bioakkumulation
Biokonzentrationsfaktor BCF:
Wikipedia: Biokonzentrationsfaktor BCF
Substanzkonzentration im getesteten Organismus (meist ein Fisch) in [g/kg] geteilt durch die Substanzkonzentration im Wasser in [g/L]. Kann auch durch den Quotienten aus Aufnahmerate und Eliminationsrate bestimmt werden.
Biologische Abbaubarkeit:
Wikipedia: Biologische Abbaubarkeit
Die Möglichkeit des molekularen Abbaus von gelösten organischen Substanzen durch Organismen; dabei vollständiger Abbau oder Bildung von stabilen Zwischenprodukten. Persistenz
biologische Abbaurate (Vorhersage): Wahrscheinlichkeit schnellen biologischen Abbaus nach einem linearen und nicht-linearen Modell (Howard et al., Environ. Toxicol. Chem. 11: 593-603, 1992).
Bodenadsorptionskoeffizient: Konzentration im Boden [g/kg] geteilt durch Konzentration in einer Suspensionslösung [g/L]. Wird durch Adsorptions- und Desorptionsversuche mit wässrigen Bodensuspensionen bestimmt. Der Verteilungskoeffizient zwischen organischem Kohlenstoff im Boden und Wasser (Koc) wird daraus abgeleitet wenn man davon ausgeht, dass die Adsorption von der organischen Substanz bestimmt wird und nicht von der mineralischen. Octanol-Wasser-Verteilungskoeffizient
Brechungsindex:
Wikipedia: Brechungsindex
Charakteristische stoffspezifische optische Eigenschaft, wird im sog. Refraktometer bestimmt. Der Brechungsindex hängt von der Wellenlänge des zur Messung verwendeten Lichtes ab (üblicherweise die Natrium-D-Linie - 589 nm)
BSB-Wert:
Wikipedia: BSB-Wert
BSB ist die Abkürzung für den Biochemischen (oder Biologischen) Sauerstoffbedarf und eine Größe, die die Qualität eines Gewässers, insbesondere den Gehalt an biologisch abbaubaren Stoffen kennzeichnet. Der BSB wird definiert als die Menge Sauerstoff, die von Mikroorganismen verbraucht wird, um die im Wasser enthaltenen org. Substanzen bei 20 °C oxidativ abzubauen, z. B. innerhalb von 5 Tagen (BSB5-Wert). Die Bestimmung wird in geschlossenen Flaschen durchgeführt, die die Lösung des zu untersuchenden Stoffes in sauerstoffgesättigtem, mit Mikroorganismen versetztem Wasser enthalten. Zu Beginn und am Ende des Versuches wird die Sauerstoffkonzentration bestimmt.
- Impressum - Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Creative Commons-Lizenzvertrag
pages/glossary.php: 29. August 2014