Zur Einstiegsseite

Glossar

Suchbegriff:

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 
Begriff Definition Artikel Siehe auch
EATOS: Environmental Assessment Tool for Organic Syntheses. An der Universität Oldenburg entwickeltes Java-Programm zur ganzheitlichen Bewertung organisch-chemischer Synthesen auf der Basis der eingesetzten und anfallenden Stoffe Kennzahlen
EC50:
Wikipedia: EC50
(Effective Concentration) Konzentration eines Stoffes in [g/L Wasser], bei der die aquatischen Testorganismen 50 % eines definierten Effektniveaus (z.B. Reproduktion, O2-Produktion) zeigen. Analog sind EC10, EC5 etc. für die entsprechenden Effektniveaus definiert. LC50
ECD:
Wikipedia: ECD
Electron capture detector: Elektroneneinfang-Detektor für die Gaschromatographie (Ionisierungsquelle: radioaktives 63Ni).
Edukt:
Wikipedia: Edukt
Ausgangsmaterial bei einer Synthesereaktion, wird auch als Substrat bezeichnet. Im NOP schließen wir uns der Definition aus der Beilstein-Datenbank an, nach der jeder Ausgangsstoff, der mindestens ein C-Atom zum Produkt beisteuert, Edukt ist. Reagens
EINECS-No.:
Wikipedia: EINECS-No.
Nummer einer chemischen Substanz im European Inventory of Existing Chemical Substances (EINECS), dem alle sog. Altstoffe verzeichnet sind.
Endokriner Disruptor:
Wikipedia: Endokriner Disruptor
Stoff, der in den Hormonhaushalt von höheren Organismen eingreifen kann. Makroskopische Effekte können z.B. Störungen im Fortpflanzungsverhalten sein, erhöhtes Wachstum oder ähnliches.
Endotherme Reaktion: Reaktion, die von einer Wärmeaufnahme aus der Umgebung begleitet wird (Energieffekt der Reaktion). Thermochemie Reaktionswärme, Exotherme Reaktion
Energieeffizienz:
Wikipedia: Energieeffizienz
Erhaltenes Reinprodukt pro kJ eingesetzte Energie. Die Energieeffizenz einer Synthese ist stark von den eingesetzten Geräten, dem Experimentator und von der Ansatzgröße abhängig. Energiemessung - Energiekennzahlen Stoffeffizienz
Energieinduzierte Methanäquivalente: Die Kennzahl der energieinduzierten Methanäquivalente ist das Verhältnis der Stoffmenge Methan, die in einem Modellkraftwerk verbrannt werden müßte, um die elektrische Energie für den Versuch bereitzustellen, zur Stoffmenge des erhaltenen Produkts. Energiemessung - Energiekennzahlen Energieeffizienz
Enthalpie:
Wikipedia: Enthalpie
thermodynamische Zustandsfunktion; die Differenz der Enthalpien der Reaktionsprodukte und der Ausgangsstoffe ist gleich der Reaktionswärme bei konstantem Druck Thermochemie Reaktionswärme
Entropie:
Wikipedia: Entropie
thermodynamische Zustandsfunktion, die die Unordnung des Systems charakterisiert. Thermochemie
Exotherme Reaktion:
Wikipedia: Exotherme Reaktion
Reaktion, die von einer Freisetzung an Energie in die Umgebung begleitet wird. Thermochemie Reaktionswärme, Endotherme Reaktion
Explosionsgrenzen:
Wikipedia: Explosionsgrenzen
Die niedrigste und die höchste Konzentration eines Gases in Luft, bei der ein explosives Gemisch vorliegt. Wird in Vol.-% angegeben. Flammpunkt, Zündtemperatur
- Impressum - Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Creative Commons-Lizenzvertrag
pages/glossary.php: 29. August 2014